040 524 75 70 - 0 mail@coaworks.com

‚ÄěFeedback ist einer der st√§rksten Einfl√ľsse auf Lernen und Leistung‚Äú, so John Hattie und Helen Timperley [3, S. 81] in ihrer umfassenden Auswertung von 12 Meta-Analysen, die Hunderte von Prim√§rstudien seit den 1950er Jahren umfassen. Obwohl das Feedbackgespr√§ch ein wirkungsvolles Instrument ist, ist es nur wirksam, wenn es richtig eingesetzt wird. Falsch eingesetztes Feedback kann marginale oder sogar sch√§dliche Auswirkungen haben, so dass es von entscheidender Bedeutung ist, die richtigen Methoden zu kennen, um es zu vermitteln.

Eine weit verbreitete Feedback-Technik, die dazu dient, negative Leistungen anzusprechen, ist die sogenannte Sandwich-Methode. Diese Technik kombiniert eine spezifische, negative Aussage mit zwei positiv orientierten Aussagen.¬†F√ľhrungskr√§ften wird empfohlen, mit einem konstruktiven Kompliment zu beginnen, mit konstruktiver Kritik fortzufahren und mit einer weiteren positiven Bemerkung zu enden.

Pros der Sandwich-Methode

F√ľr den Empf√§nger kann diese Technik dazu beitragen, die negativen Auswirkungen auf das Selbstbild abzumildern. Das Hauptziel ist es, Abwehrhaltungen abzubauen, die Kommunikation zu verbessern und das Feedback schmackhafter zu machen [4]. Indem er mit positiven Kommentaren beginnt und endet, zeigt der Feedback-Geber Wertsch√§tzung und Respekt und pflegt eine gute Beziehung, w√§hrend er gleichzeitig eine umfassende Bewertung abgibt, die die Entwicklung von F√§higkeiten f√∂rdert. Es hilft den Mitarbeitern, Kritik besser zu akzeptieren, gleicht positives und negatives Feedback aus und reduziert den Stress.

F√ľr den Feedbackgeber kann die Sandwich-Methode die √úbermittlung von negativem Feedback weniger entmutigend gestalten. Hierzu ein praktisches Beispiel: Als Psychologe in einer Immobilienentwicklungsgesellschaft musste ich w√§hrend der Finanzkrise 2008 zw√∂lf Projektmanagern und Projektmanagerinnen √ľber ihre Entlassung informieren. Die Sandwich-Technik erleichterte es mir, diese schwierige Botschaft zu √ľbermitteln, indem ich die negativen Informationen zwischen den positiven Kommentaren abfederte. Dieser Ansatz nutzt den psychologischen ‚ÄěPrim√§reffekt‚Äú und den ‚ÄěRezenzeffekt‚Äú, bei dem sich Menschen eher an den Anfang und das Ende von Gespr√§chen erinnern als an die Mitte [5].

Con’s der Sandwich-Methode

Die Methode hat jedoch auch Nachteile. Sie ist nicht geeignet, um Verst√∂√üe gegen die Organisationspolitik, Disziplinar- oder Sicherheitsfragen zu behandeln.¬†In solchen F√§llen ist ein direktes und unverbl√ľmtes Feedback erforderlich. Coach und TEDx Redner Todd Cherches unterstreicht dies in seinem LinkedIn Artikel ‚ÄěIn Defense of the Feedback Sandwich‚Äú und betont, dass ernste Probleme direkte Kommunikation erfordern [2].

Die Sandwich-Technik kann auch als manipulativ empfunden werden, wenn die positiven Kommentare √ľbertrieben oder irrelevant erscheinen. Diese Wahrnehmung kann das Vertrauen untergraben und den Empf√§nger an der G√ľltigkeit des Feedbacks zweifeln lassen [1]. Wenn die negativen Kommentare vage oder verw√§ssert sind, ist der Empf√§nger m√∂glicherweise nicht in der Lage, das Feedback vollst√§ndig zu erfassen, wodurch seine Wirksamkeit verringert wird. Dar√ľber hinaus kann negatives Feedback aufgrund des ‚ÄěPrim√§reffekts‚Äú und des ‚ÄěRezenzeffekts‚Äú schnell vergessen werden, was den Empf√§nger daran hindert, sich auf notwendige Verbesserungen zu konzentrieren.

Tipps zur Verwendung

Um die Wirksamkeit der Technik zu maximieren, ist es wichtig, den Kontext f√ľr jedes gegebene Feedback anzugeben. Der Kontext, den Sie einem Mitarbeiter anbieten, muss eindeutig als positiv oder negativ bezeichnet werden, um Mehrdeutigkeiten zu vermeiden. Der Kontext hilft den Mitarbeitern, das Feedback in Bezug auf bestimmte Situationen zu verstehen, wodurch es aussagekr√§ftiger und umsetzbar wird.

Aufrichtigkeit ist ebenfalls von entscheidender Bedeutung, denn ehrliches Feedback fördert eine klare Kommunikation und eine konstruktive Feedback-Kultur, unabhängig von der von Ihnen gewählten Feedback-Technik.

Zusammenfassend l√§sst sich sagen, dass die Sandwich-Methode zwar eine ma√ügeschneiderte L√∂sung f√ľr bestimmte Situationen sein kann, aber keine Einheitsmethode darstellt. Wenn man versteht, wann und wie man diese Technik einsetzt, und dabei auf Aufrichtigkeit und den richtigen Kontext achtet, kann man die Wirkung von Feedback in Unternehmen erheblich verbessern.

Sie wollen mehr √ľber das Thema Feedback erfahren? Entdecken Sie hier unseren Workshop Feedbackgespr√§ch effektiv f√ľhren.

Quellen:

  1. Cantillon, P., & Sargeant, J. (2008). Giving feedback in clinical settings. BMJ, 337, 1292‚Äď1294
  2. Cherches T. In Defense of the Feedback Sandwich https://www.linkedin.com/pulse/defense-feedback-sandwichagain-todd-cherches
  3. Hattie, J., & Timperley, H. (2007). The power of feedback. Review of Educational Research, 77, 81‚Äď112
  4. Nelson, D. L., & Quick, J. C. (2013). Organizational behavior: Science, the real world, and you (8th ed.). Mason, OH: South-Western
  5. Psychologie: Der letzte Eindruck z√§hlt. In S√ľddeutsche Zeitung vom 5. Juni 2014. https://www.sueddeutsche.de/wissen/rezenz-kinder-erinnerung-psychologie-entscheidung-ueberlastung-1.4511284